Mobile Abfahrtskontrolle

Mobile Abfahrtskontrolle per Smartphone oder Tablet

Die Vorschrift für eine Abfahrtskontrolle vor Fahrtantritt ist in diversen Gesetzen und Verordnungen (§23 StVO, §31 StVZO, §36 DGUV 70, BGG 915, VO) fest verankert.

Über die FLEETFUHRPARK IM System Abfahrtskontroll-App kann der Fahrer eine vorher definierte Abfahrtskontrolle durchführen.

Zum Start der Abfahrtskontrolle kann die Anmeldung durch die Kontrolle des Führerscheins über das RFID-Siegel erfolgen.

Somit ist die regelmäßige Führerscheinkontrolle innerhalb der Abfahrtskontrolle vollständig integriert.

Beanstandungen am Fahrzeug können mit einer Problembeschreibung eingegeben werden. Zusätzlich zur Texteingabe kann der Fahrer ein Bild erfassen. Das Bild kann dabei direkt von der App aus aufgenommen oder aus dem Bilderarchiv ausgewählt werden.

Falls eine Pflichtaufgabe nicht beantwortet wird, erscheint ein entsprechender Hinweis und die Abfahrtskontrolle kann nicht weiter durchgeführt werden.

Ebenso ist die Eingabe einer Problembeschreibung erforderlich, wenn die Aufgabe mit Nein beantwortet wurde. Optional kann der Fahrer zur Unterschrift auf dem Display zwecks Bestätigung aufgefordert werden

Integriert in FLEETFUHRPARK IM System – Flexibel und individuell

Integriert in FLEETFUHRPARK IM System ist die Abfahrtskontrolle flexibel aufgebaut und kann individuell angepasst werden.

Die Grundbausteine einer Abfahrtskontrolle sind Aufgaben, also nach einander abzuarbeitende Punkte auf der „Checkliste“ des Fahrers. Die Bearbeitung der Aufgaben, die auch priorisiert werden können, kann verpflichtend sein.

Die fertigen Aufgaben werden im Programm in Vorlagen zusammengefasst. Dies entspricht der „Checkliste“, welche der Fahrer prüft.

Die Vorlagen werden den Fahrzeugen zugeordnet, so dass jedes Fahrzeug eine seinen Anforderungen entsprechende Vorlage erhält. Allgemeingültige Vorlagen können natürlich auch mehreren Fahrzeugen zugeordnet werden. Innerhalb der mobilen Anwendung kann für das selektierte Fahrzeug zwischen mehreren,

dem Fahrzeug zugeordneten Abfahrtskontrollen, gewählt werden. So lässt sich je nach Einsatz die entsprechend fällige Abfahrtskontrolle auswählen.

Prüfpunkte innerhalb der Abfahrtskontrollen können flexibel als Aufgabe definiert werden.

Die Zusammenfassung von Aufgaben als Vorlage ist vergleichbar mit einer „Checkliste“. Diese bildet die eigentliche Abfahrtskontrolle und kann einem oder mehreren Fahrzeugen zugeordnet werden.

Weiterhin können einem Fahrzeug unterschiedliche Abfahrtskontrollen hinterlegt werden, so dass je nach Einsatzgebiet die entsprechend notwendige Abfahrtskontrolle ausgewählt werden kann. Zum Beispiel bei einem Gefahrguttransport.

Sobald die Abfahrtskontrolle übermittelt wurde, kann diese im System eingesehen werden. Ein leistungsfähige Auswertung mit Filtermöglichkeiten sowie ein Berichtswesen steht zur Verfügung.

Die dokumentierten Mängel werden dabei an FLEETFUHRPARK IM System übergeben und stehen den zuständigen Mitarbeitern so als Information sofort zur Verfügung.

Bilder welche innerhalb der Abfahrtskontrolle aufgenommen werden, stehen ebenso zur Verfügung sowie der Bericht im PDF-Format mit Unterschrift des Fahrers.

Über die TachoPlus-Schnittstelle können die Details der Abfahrtskontrolle im Aktivitäts-Zeitstrahl von TachoPlus angezeigt werden.